AG Landhege Bellersdorf

 

Arnold Henrich aus Bellersdorf war der Motor der AG Landhege bezeichnen. Er sammelte einige Unterstützern um sich, die wie er, oft in der Hörre unterwegs sind und auch die Geschichte und Geschichten rund um die Hörre bewahren helfen wollen. Durch seinen unermüdlichen Einsatz konnten in den letzten Jahren viele Aktionen durchgeführt werden, z.B. die Ausgrabung und Rekonstruktion der Landhege.

 

Zentraler Punkt ist es jedoch, dieses Wissen auch der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Durch kostenlose geführte Wanderungen konnten schon viele Interessierte auf die Natur und Kultur in der Hörre der Vergangenheit und Gegenwart aufmerksam gemacht werden.

 

Besonderer Dank gilt all den unermüdlichen Helfern, aber ganz im Speziellen den Vertretern der Gemeinden Mittenaar und Hohenahr und dem Forstamt, vertreten durch den Revierförster Jörg Thomaka, für ihre tolle Unterstützung, ohne diese die Rekonstruktion der Landhege, sowie die Umsetzung der Georoute "Wanderbare Hörre" im Rahmen des GEOPARK-WLT nicht möglich gewesen wäre!